Supportende für Windows 7 sowie Windows Server 2008/R2 – Was Anwender von büro⁺ und ERP-complete beachten sollten

Von: Annika Süß |
Datum: 16.10.2019

Zum 14. Januar 2020 endet der erweiterte Support von Microsoft für Windows 7, Windows Server 2008 sowie Windows Server 2008 R2. Aus diesem Grund werden auch unsere Software-Lösungen büro⁺ und ERP-complete ab diesem Zeitpunkt die genannten Windows Betriebssysteme nicht mehr unterstützen. Wenn Sie dieses noch im Einsatz haben, empfehlen wir Ihnen innerhalb der nächsten Monate einen Umstieg auf ein von uns unterstütztes Betriebssystem.

Eine Übersicht, über die von unserer Software unterstützten Betriebssysteme, erhalten Sie auf unserer Website.

Für diese Windows Betriebssysteme endet 2020 der Support
Für diese Windows Betriebssysteme endet 2020 der Support

Sicherheit geht vor

Aus Gründen der Betriebssicherheit sollten Sie auf den Einsatz nicht unterstützter Versionen von Windows verzichten, damit Sie unsere Software weiterhin in gewohnter Weise nutzen können. Da die Computer Ihres Unternehmens sowohl untereinander sowie mit dem Internet verbunden sind, raten wir davon ab, bereits abgekündigte Betriebssysteme zu benutzten. Andernfalls würden Sie die Daten und die Sicherheit Ihrer Firma gefährden. Mit dem Ende des Supports werden auch nach und nach neuere Funktionen und neuere Software nicht mehr mit den älteren Windows-Versionen kompatibel sein. Wir übernehmen keine Garantie für die Funktionsfähigkeit unserer Software, wenn Sie diese mit nicht mehr unterstützten Betriebssystemen verwenden.

Wenn Sie Fragen rund um unsere Software haben, vereinbaren Sie jederzeit einen Termin mit einem unserer Experten oder rufen Sie uns an unter ✆ +49 671 79616-915

Lebenszyklus von Windows 7, Windows Server 2008/R2

Für die Versionen vor Windows 10 gilt die Fixed Lifecycle-Richtlinie. Diese Richtlinie definiert zwei Phasen: Die erste Phase definiert den Zeitraum, bis der reguläre Support eingestellt wird. Die zweite regelt das Ablaufdatum des erweiterten Supports. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Microsoft-Richtlinie für Unternehmens-, Entwickler- und Desktop-Betriebssysteme.

Einschränkungen für Nutzer der abgekündigten Betriebssysteme

Weitere Gründe für den Umstieg auf ein aktuelles, unterstütztes Betriebssystem: Softwaretreiber werden nach und nach nur noch für die neuesten Versionen von Windows angeboten. Bei einem Hardware-Wechsel oder einer Erweiterung Ihres PC-Systems, kann es bei älteren Windows-Versionen zu Kompatibilitätsproblemen kommen. In früheren Versionen von Windows ist zum Beispiel die Unterstützung für neue Prozessoren und Chipsätze von Herstellern wie Intel, AMD, NVidia und Qualcomm eingeschränkt.

Was soll ich tun, wenn der Support für die von mir verwendete Version von Windows abläuft?

Steigen Sie auf eine aktuelle, von uns unterstützte Windows-Version um. Informationen zu den Preisen und Update-Möglichkeiten erhalten Sie direkt bei Microsoft oder bei unseren Partnern.

Was bedeutet es, wenn meine Windows-Version nicht mehr unterstützt wird?

Wenn Ihre Windows-Version nicht mehr unterstützt wird, bedeutet das, dass Sie mit erheblichen Sicherheitslücken arbeiten. Ihre Daten und Ihrer Fortschritte sind gefährdet. Außerdem sind neuere Funktionen für Sie in absehbarer Zeit nicht mehr nutzbar. Auch neue Features stehen Ihnen mit einer veralteten Version von Windows nicht mehr zur Verfügung und die Betriebssicherheit kann nicht gewährleistet werden.

Steigen Sie rechtzeitig um

Wir empfehlen Ihnen, rechtzeitig auf eine neuere Version von Windows umzusteigen. Ist der Support für die früheren Versionen abgelaufen, erhalten Sie keinerlei Updates mehr für Ihr Betriebssystem. Auf unserer Webseite finden Sie alle Informationen zu den Systemvoraussetzungen. Die microtech Software-Lösung ist an viele Komponenten wie Banking, Druckdesigner und zahlreiche andere Features angebunden. Langfristig profitieren Sie aus Sicherheitsgründen von dieser umfangreichen Vernetzung nur noch mit aktuellen Windows-Betriebssystemen. Mit dem Umstieg ist die Nutzung unserer ERP-Software für Sie sicher. Ihre Daten sind geschützt und sie arbeiten mit einem zuverlässigen System. Unsere Software haben wir bereits für Sie angepasst und auf das neuste Windows Betriebssystem ausgelegt. Mit microtech sind Sie bestens vorbereitet. büro⁺ und ERP-complete sind natürlich mit Windows Server 2019 kompatibel.

Genau die ERP-Software, die Sie gesucht haben!

Beiträge, die Sie auch interessieren könnten:

microtech.de


0 Kommentare auf “Supportende für Windows 7 sowie Windows Server 2008/R2 – Was Anwender von büro⁺ und ERP-complete beachten sollten”

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Ja, ich habe die Informationen zum Datenschutz gelesen.

Back Anchor