Alibaba – Großangriff auf dem europäischen Markt

Alibaba, der chinesische Internet-Gigant, will den westlichen Markt erobern. Für viele Marktplätze im E-Commerce könnte das eine echte Herausforderung darstellen.

Alibaba plant Expansion in Europa
Alibaba plant Expansion in Europa

Der Konzern will in den nächsten fünf Jahren ganze 13 Milliarden Euro in seine globale Expansion investieren. Jack Ma, Chef von Alibaba, hat also offensichtlich beachtliche Pläne und ein ganz bestimmtes Ziel: Die Weltherrschaft an sich zu reißen. Oder zumindest den weltweiten Online-Handel zu erobern.

Alibaba – Von Kontinent zu Kontinent

Das Konzept des Konzerns ist in Südostasien und Afrika bereits aufgegangen. Beides sind Märkte, auf denen Amazon bislang keine nennenswerten Erfolge verbuchen konnte. Weder in Asien noch in afrikanischen Gefilden hat Jeff Bezos bisher seine Flagge der E-Commerce-Vorherrschaft hissen können. Und jetzt marschiert Alibaba mit großen Schritten in die westliche Hemisphäre ein. In Lüttich entsteht zurzeit ein exorbitant großes Logistikzentrum des Online-Händlers. Die Kosten für diesen Schachzug belaufen sich auf 75 Millionen Euro für 220.000 Quadratmeter. Europäische mittelständische Unternehmen sollen von Lüttich aus Waren nach China liefern und umgekehrt.

Alibaba goes global

Asien, Afrika und Europa sollen für Alibaba aber nur der Anfang sein. Auch über Firmenübernahmen durch Alibaba wird bereits spekuliert. Zalando könnte zum Beispiel ein mögliches Übernahme Ziel sein. Auch ein eigenes Bezahlsystem gibt es schon: Alipay hat bereits 500 Millionen Nutzer. Das E-Commerce-Netzwerk von Jack Ma soll also den Welthandel komplett neu ordnen. Die „electronic World Trade Plattform“ soll die Hersteller direkt mit den Endverbrauchern verbinden.

 

Beiträge, die Sie auch interessieren könnten:

microtech.de
Datum: 04.01.2019
Back Anchor