eBay plant Programmatic Advertising

eBay plant ein eigenes Netzwerk für Programmatic Advertising. Der Begriff Programmatic Advertising bezeichnet den automatisierten sowie individualisierten Ein- und Verkauf von Werbeflächen und das in Echtzeit.

eBay plant Programmatic Advertising
eBay plant Programmatic Advertising

eBay rüstet auf

eBay will ein Stück vom Kuchen: E-Commerce ohne Werbung ist undenkbar. Die Online-Händler wollen und müssen schließlich auf ihre Produkte und ihren Shop aufmerksam machen. Suchmaschinenwerbung wie Google-Shopping war für die Shop-Betreiber daher eine viel genutzte Möglichkeit, um ihre Artikel zu bewerben. Amazon bietet schön länger Platz für Marketing. In der Amazon Prime Video-App zum Beispiel taucht auch öfter Werbung von Versicherungen oder anderen Unternehmen auf. Was für die Konkurrenz funktioniert, kann für eBay nicht schlecht sein. Deshalb bringt das Online-Auktionshaus jetzt eine automatische Werbelösung auf den Markt. In „unified Auctions“ werden dabei Werbeplätze über eine Programmatic-Plattform vertrieben.

Werbung auf eBay – Mechanismen verstehen

Das Programmatic Advertising von eBay soll den Werbetreibenden zeigen, wie sie Werbeplätze möglichst effizient für sich nutzen können und welche Werbeplätze „wertvoll“ sind. Die Informationen, die der Händler durch das System erhält, sollen dabei helfen, ein besseres Gespür dafür zu entwickeln, mit welchen Mechanismen sich mehr verkaufen lässt.

eBay – Die Pläne für nächstes Jahr

Das Programmatic Advertising soll 2019 zur Verfügung stehen. eBay soll sich zunächst auf vereinzelte Märkte beschränken, um erste Erfahrungen mit dem System zu sammeln. Wann deutsche Händler genau davon profitieren werden, ist noch unklar. Grund für die neuen Wege sollen die aktuell relativ schlecht laufenden Geschäfte eBays sein.

Beiträge, die Sie auch interessieren könnten:

microtech.de
Datum: 20.11.2018
Back Anchor