Rakuten TV – Bald auch auf Ihrer Fernbedienung

Rakuten TV plant eine Expansion: Bis zum Sommer soll der Service in insgesamt 42 Ländern verfügbar sein. Zusätzlich will der Streaming-Dienst die Fernbedienungen erobern.

Rakuten TV erobert die Fernbedienungen
Rakuten TV erobert die Fernbedienungen

Rakuten ist vor allem als Shopping-Plattform im E-Commerce bekannt. Kunden finden hier allerlei Schnäppchen vom Mixer bis zur Ray Ban Sonnenbrille. 2017 hat das Unternehmen dann den Streaming-Dienst Wuaki.tv aufgekauft. Seither ist die Plattform unter dem Namen Rakuten TV bekannt. Bisher ist der Anbieter in zwölf Ländern in Europa am Markt. 30 weitere sollen bis Sommer 2019 folgen. Darunter Polen oder auch skandinavische Länder.

Rakuten TV kooperiert mit Samsung und Co.

Viele neuere TV-Geräte haben auf der Fernbedienung bereits Tasten, um Video on Demand von Netflix oder Amazon direkt anzuwählen. Rakuten TV will auf den Zug dieser Dauerwerbung aufspringen und wird künftig auf Fernbedienungen von Samsung, Philips oder LG zu finden sein. Was der Spaß gekostet hat, darüber schweigt das Unternehmen. Es soll sich aber auf jeden Fall um eine längerfristige Kooperation handeln.
“Unser Ziel ist, Rakuten TV zur ersten Adresse für Smart-TV-Nutzer zu machen”, so der Gründer und Geschäftsführer, Jacinto Roca. Ein sportliches Ziel, wenn man die Marktanteile von Amazon, Netflix oder Sky bedenkt. Ultimativer USP soll das große Angebot an 4-K-Filmen sein, die man später auch in 8K-Auflösung anbieten will.

Die Konkurrenz von Rakuten TV ist hart

Die Konkurrenz ist groß. Mit dem geplanten Streaming-Dienst Disney+ steht außerdem bald ein weiterer Big Player auf dem Plan. Ein großer Vorteil, den Rakuten TV bietet, ist, dass Kunden kein Abo abschließen müssen. Filme und Serien können Sie einzeln ausleihen oder kaufen. Andererseits entfallen dadurch Angebote wie beispielsweise in Prime bereits enthaltene Formate, die im Abo gratis zur Verfügung stehen. Ein zweischneidiges Schwert. Außerdem ist Rakuten TV auf die Lizenzen für Verkauf und Verleih der Filmstudios angewiesen. Wir wünschen dennoch gutes Gelingen bei der Expansion in Europa.

 

Beiträge, die Sie auch interessieren könnten:

microtech.de
Datum: 15.03.2019
Back Anchor