Was ist ein Barcode? – So unterscheiden sich die Barcodes!

Der Barcode (auch Strichcode, Balkencode oder Streifencode) ist auf vielen Objekten des täglichen Lebens zu finden. Am häufigsten bekannt ist er aus dem Supermarkt, wo er an der Kasse gescannt wird, um das Produkt einlesen zu können. Doch der Barcode kann weit mehr als das. Was genau unter einem Barcode zu verstehen ist, wie er funktioniert und welche unterschiedlichen Barcode-Typen es gibt, erfahren Sie in diesem Artikel.

Definition: Was genau ist ein Barcode?

Ein Barcode besteht aus mehreren, verschieden dicken, hellen und dunklen Strichen. Diese sind nach einer bestimmten Codiervorschrift angeordnet und können mit Hilfe von optischen Lesegeräten gelesen und decodiert werden. Es handelt sich demnach um eine sogenannte optoelektronisch lesbare Schrift. Mit Codierung ist an dieser Stelle keine Verschlüsselung, sondern vielmehr die Abbildung von Daten in binären Symbolen verstanden. Dies hat den Vorteil, dass somit viele Daten auf kleinem Raum komprimiert werden können.

Wie funktioniert ein Barcode?

Wie bereits erwähnt besteht ein Barcode aus einer Reihe unterschiedlich dicker Striche und Zwischenräumen. Diese werden in einem bestimmten Verhältnis gedruckt. Die daraus entstehenden Barcode-Symbologien, bilden im Grund nichts weiter als Alphabetsätze. Durch unterschiedliche Strichbreiten und deren Anordnung können Zeichen gebildet und schließlich Mitteilungen erzeugt werden. Aufgrund der vielfältigen Möglichkeiten zur Anordnung sind unzählige Symbologien möglich.
Ein weiterer wichtiger Bestandteil beim Lesen von Barcodes ist deren „X“ Maß. Das X-Maß bestimmt die Dichte des Barcodes. Die Dichte beschreibt die Informationsmenge, die in einem bestimmten Bereich des Barcodes erfasst werden kann.
Zusätzlich werden für jeden Barcode ein Beginn- und ein Endzeichen definiert, damit Barcodes sowohl von links nach rechts als auch von rechts nach links gelesen werden können. Damit ein Barcode vom Barcode-Scanner richtig erfasst werden kann, muss vor dem Beginn- und Endzeichen ein freier Bereich von mindestens ¼ Zoll eingehalten werden. Die sogenannte „Quite-Zone“.

Barcode | Strukturaufbau | microtech.de
Länge des Barcodes ©microtech GmbH

Welche Barcode-Arten gibt es? (Teil 1/4)

Code 128

Barcode | Code 128 Abbildung | microtech.de
Code 128 ©microtech GmbH

Der Barcode Code 128 verfügt über eine hohe Datendichte und ist in vielen Bereichen sehr weit verbreitet. Der Barcode enthält drei Zeichensätze, welche automatisch umgeschaltet werden. Dieser Code kommt in vielen Bereichen zum Einsatz, da er sehr allgemein gehalten ist.

Code 128A

Barcode | Code 128A Abbildung | microtech.de
Code 128A ©microtech GmbH

Der Code 128A ist ein moderner Barcodetyp mit hoher Datendichte. Er ist in erster Linie Bestandteil des Code 128 und wir daher kaum als eigenständiger Typ verwendet. In ihm sind Großbuchstaben und Sonderzeichen definiert.

Code 128B

Barcode | Code 128B Abbildung | microtech.de
Code 128B ©microtech GmbH

Moderner Barcodetyp mit hoher Datendichte. Eigentlich nur Bestandteil des Code 128 und wird daher als eigenständiger Typ kaum verwendet. In ihm sind Groß- und Kleinbuchstaben definiert.

Code 128C

Barcode | Code 128C Abbildung | microtech.de
Code 128C ©microtech GmbH

Ähnlich wie Code 128B. Der Code 128C wurde jedoch speziell zur Darstellung von Ziffern optimiert.

GS1-128,EAN-128

Barcode | GS1-128 Code | microtech.de

GS1-128,EAN-128 ©microtech GmbH

Hierbei handelt es sich um eine Sonderform des Code 128. Er wird speziell für Waren- und Palettenauszeichnung von Handel und Industrie verwendet.

EAN-13, GTIN-13

Barcode | EAN-13/GTIN-13 Code | microtech.de

EAN-13, GTIN-13 ©microtech GmbH

Der „klassische“ Barcode aus dem Einzelhandel zur Kennzeichnung von Produkten mit europäischen Artikelnummern.

QR Code

Barcode | QR Code Abbildung | microtech.de
QR-Code ©microtech GmbH

Der QR-Code wird besonders beim Mobile-Tagging mit Handys häufig verwendet. Der 2D Barcode kann große Daten- und/oder Textmengen in einem Code codieren.

Data Matrix

Barcode | Data Matrix Code | microtech.de
Data Matrix ©microtech GmbH

Auch hierbei handelt es sich um einen 2D Barcode, welcher allerdings mehr Informationen speichern kann.

GS1-Dara Matrix

Barcode | GS!-Data Matrix Code | microtech.de

GS1-Dara Matrix  ©microtech GmbH

Der GS1-Data Matrix ist eine Sonderform der Data Matrix. Er wird für die Auszeichnung von Waren und Paletten in Handel und Industrie verwendet.

EAN-8,GTIN-8

Barcode | EAN-8/GTIN-8 Code | microtech.de

EAN-8,GTIN-8 ©microtech GmbH

Bei kleinen Artikeln kommt der EAN-8 Code zum Einsatz. Er speichert eine Kurzform der europäischen Artikelnummern.

PDF417

Barcode | PDF417 Code | microtech.de

PDF417 ©microtech GmbH

Auch hierbei handelt es sich um einen 2D Barcode für große Daten- und/oder Textmengen. Der Unterschied liegt hier einzig und allein im Aufbau und dem Design!

Welche Barcode-Arten gibt es? (Teil 2/4)

ISBN-13

Barcode | ISBN-13 Code | microtech.de

ISBN-13 ©microtech GmbH

Mit der ISBN (International Standard Book Number) werden Bücher ausgezeichnet.

ISSN

Barcode | ISSN Code | microtech.de

ISSN ©microtech GmbH

Die ISSN (International Standard Serial Number) findet sich auf fortlaufend erscheinenden Publikationen wie z.B. Zeitschriften wieder.

ISMN

Barcode | ISMN Code | microtech.de

ISMN ©microtech GmbH

Mit der ISMN (International Standard Music Number) werden gedruckte musikalische Veröffentlichungen gekennzeichnet.

EAN-14, GTIN-14

Barcode | EAN-14/GTIN-14 | microtech.de

EAN-14, GTIN-14 ©microtech GmbH

Mit dem EAN-14 werden Handelswaren gekennzeichnet.

DUN-14

DUN bedeutet ausgeschrieben „Distribution Unit Number“, wird zur Kennzeichnung von Containern verwendet. (siehe Bild EAN-14)

SCC-14

Barcode | Scc-14 Code | microtech.de

SCC-14 ©microtech GmbH

Auch der SCC (Shipping Container Symbol) Code kennzeichnet Container.

ITF-14

Schiffscontainer können auch mit dem ITF-14 gekennzeichnet werden. (siehe SCC-14)

EAN-18/NVE

Barcode | EAN-18/NVE Code | microtech.de

EAN-18/NVE ©microtech GmbH

Mit dem EAN 18 wird die Nummer der Versandeinheit (NVE) dargestellt.

SSCC-18

Der SSCC ist der Serial Shipping Container Code und wird zur weltweit eindeutigen Identifizierung von Versandeinheiten verwendet. (siehe Bild EAN-18)

UPC-A, GTIN-12

Barcode | Upc-A Code | microtech.de

UPC-A, GTIN-12 ©microtech GmbH

Der hier gezeigte Code wird in den USA anstelle des EAN-13 verwendet. Er dient der Kennzeichnung von Produkten im Einzelhandel.

UPC-E

Barcode | Upc-E Code | microtech.de

UPC-E ©microtech GmbH

Wird in den USA statt des EAN-8 verwendet. Kennzeichnung von Produkten im Einzelhandel.

Welche Barcode-Arten gibt es? (Teil 3/4)

Code 39

Barcode | Code 39 Abbildung | microtech.de

Code 39 ©microtech GmbH

Beim Code 39 handelt es sich um einen selbstprüfenden Code. Er ist auch als Code 3 of 9 bekannt. Besonders weit verbreitet ist er in der Industrie, dem Handel und in Behörden.

Code 39 Extended

Barcode | Code 39 Extended Abbildung | microtech.de

Code 39 Extended ©microtech GmbH

Hierbei handelt es sich um eine Erweiterung des Code 39 durch eine Kombination von Zahlen und Buchstaben, wobei neben Groß- auch Kleinbuchstaben dargestellt werden können.

Code 25

Barcode | Code 25 Abbildung | microtech.de

Code 25 ©microtech GmbH

Der Code 25, oder auch Code 2 of 5 ist ein älterer Code, welcher in der Industrie Anwendung findet.

Code 25 Interleaved

Barcode | Code 25 Interleaved Abbildung | microtech.de

Code 25 Interleaved ©microtech GmbH

Auch diese Abwandlung des Code 25 findet in der Industrie Anwendung. Bei diesem Code werden die Zeichen paarweise dargestellt, wodurch der Code 25 Interleaved platzsparender ist, als der Code 25.

EAN-5

Barcode | EAN-5 Code | microtech.de

EAN-5 ©microtech GmbH

Hierbei handelt es sich um einen Zusatzcode, bspw. als Preiscode beim ISBN.

EAN-2

Barcode | EAN-2 Code | microtech.de

EAN-2 ©microtech GmbH

Zusatzcode, z.B. im Zeitungswesen .

JAN

Barcode | JAN Code | microtech.de

JAN ©microtech GmbH

Der JAN (Japanische Artikel Nummer) dient zur Kennzeichnung von Produkten im Einzelhandel.

EAN-99

Barcode | EAN-99 Code | microtech.de

EAN-99 ©microtech GmbH

Mit dem EAN-99 werden In-Store-Gutscheine ausgezeichnet. Es handelt sich hierbei um einen EAN-13 Code, welcher immer mit einer 99 beginnt.

EAN-Velocity

Barcode | EAN-Velocity Code | microtech.de

EAN-Velocity ©microtech GmbH

Mit diesem Code werden in Handelsbetrieben intern Handelswaren gekennzeichnet.

ISBN-13 Dual

Barcode | ISBN-13 Dual Code | microtech.de

ISBN-13 Dual ©microtech GmbH

Der ISBN-13-Dual war ein Übergangscode vom ISBN-10 auf den ISBN-13, welcher vom 01.01.2006 bis 31.12.2006 eingesetzt wurde.

ISBN-10

Barcode | ISBN-10 Code | microtech.de

ISBN-10 ©microtech GmbH

Dieser ISBN Code zur Kennzeichnung von Büchern wurde bis zum 31.12.2005 verwendet, bevor er durch den ISBN-13 ersetzt wurde.

Welche Barcode-Arten gibt es? (Teil 4/4)

Codabar

barcode | Codabar Abbildung | microtech.de

Codabar ©microtech GmbH

Hierbei handelt es sich um einen veralteten Barcodetyp, welcher früher oft in der Medizin verwendet wurde.
&nsbp;

Code 93

Barcode | Code 93 Abbildung | microtech.de

Code 93 ©microtech GmbH

Der Code 93 ist identisch mit dem Code 39, bezogen auf den Zeichensatz. Er verfügt jedoch über eine wesentlich höhere Informationsdichte und benötigt weniger Platz.

Code 93 Extended

Barcode | Code93 Extended Abbildung | microtech.de

Code 93 Extended ©microtech GmbH

Der Code 93 Extended stellt einen kompletten ASCII Zeichensatz durch Kombination von Steuerzeichen des Code 93 dar. Somit sind auch Kleinbuchstaben sowie die Sonderzeichen der Tastatur abbildbar.

PZN7

Barcode | PZN7 Code | microtech.de

PZN7 ©microtech GmbH

Mit dem PZN7 Code (Pharmazentralnummer) werden Medikamente in Apotheken gekennzeichnet. Es handelt sich hierbei um eine Sonderform des Code 39. Er wird seit dem 01.01.2013 nicht mehr vergeben.

PZN8

Seit dem 01.01.2013 wird der PZN8 Code vergeben, welcher durch seine zusätzlichen Ziffern einen größeren Nummernkreis darstellen kann.(siehe Bild PZN7)

Leitcode

Barcode | Leidcode Abbildung | microtech.de

Leitcode ©microtech GmbH

Der Leitcode wird in erster Linie von der Deutschen Post/DHL verwendet, bspw. zur automatischen Verteilung von Postsendungen.

Identcode

Barcode | Idencode Abbildung | microtech.de

Identcode ©microtech GmbH

Auch der Identcode wird von der Deutschen Post/DHL zur Verteilung von Postsendungen verwendet.

MSI Plessey

Barcode | MSI Plessey Code | microtech.de

MSI Plessey ©microtech GmbH

Hierbei handelt es sich um einen veralteten Barcodetyp, welcher früher oft in Büchereien verwendet wurde.

PostNet

Barcode | PostNet Code | microtech.de

PostNet ©microtech GmbH

Mit dem PostNet können Postsendungen automatisch sortiert werden.

Royal Mail

Barcode | Royal Mail Code | microtech.de

Royal Mail ©microtech GmbH

Ein Barcode, welcher von der Royal Mail in Groß Britannien verwendet wird.

Wie kann ich den Barcode in meinem Unternehmen nutzen?

Barcodes finden in den unterschiedlichsten Branchen Anwendung. Neben der Elektronikbranche, der Automobilindustrie, der Bekleidungsindustrie, dem Einzelhandel, Bibliotheken oder der Lebensmittelbranche, werden Sie häufig auch in der Buchführung eingesetzt.
Eine elementare Rolle spielen Barcodes derzeit natürlich auch im eCommerce. Auch im Rahmen der Industrie 4.0 mit den Stichworten der datengestützten Produktion finden Barcodes (oder auch RFID-Chips / Radio-Frequency Identification Chips) Anwendung.
Einen Barcode können Sie in Ihrem Unternehmen für viele verschiedene Vorgänge nutzen. Mit ihrer Hilfe können Sie beispielsweise Warenströme steuern, indem Sie eingehende oder ausgehende Waren in Ihrem System erfassen. Hierdurch kann die Lagerhaltung vereinfacht und automatisiert werden.

Neben den hier genannten Funktionenhilft Ihnen der Barcode auch bei der Datenerfassung. In einem Barcode können die unterschiedlichsten Daten hinterlegt werden, welche mithilfe des Barcode-Scanners dann in einer entsprechenden Form erfasst und danach weiterverarbeitet werden können.
Um einen Barcode effektiv nutzen zu können, benötigen Sie zudem die entsprechende Software. ERP-Systeme unterstützen Sie dabei, die erfassten Daten automatisiert zu verarbeiten.

Fazit

Der Barcode ist ein wichtiges Hilfsmittel im Büroalltag. Mit seiner Unterstützung können viele Prozesse enorm vereinfacht und optimiert werden, sodass Sie nicht nur Zeit, sondern auch Geld sparen. Durch die Nutzung eines entsprechenden Barcodescanners können Sie dabei nicht nur Ihr Lager verwalten, sondern auch ganze Warenströme steuern sowie die Produktion lenken.

Genau die ERP-Software, die Sie gesucht haben!

Beiträge, die Sie interessieren könnten:

microtech.de

Datum: 05.07.2017
Back Anchor