BIC – Welche Funktion übernimmt er im Online-Banking?

BIC steht als Abkürzung für den Begriff Bank Identifier Code. Die Zahlenfolge erlaubt den Nutzern eine eindeutige Zuordnung zu der jeweiligen Bank. Er beinhaltet zwischen acht und elf Ziffern. Der Bank Code besteht aus vier unterschiedlichen Alphazeichen, zum Beispiel SOLA. Anschließend folgt der Ländercode, der zwei Buchstaben enthält. Für Deutschland sind es die Zeichenkombinationen DE. Die weiteren Zeichen, die dem Ländercode folgen, beziehen sich auf den Ort des Hauptsitzes der jeweiligen Bank.

Der BIC ersetzt die Bankleitzahl

Für die Stadt Stuttgart nutzen die Individuen die Buchstaben ST. Nach der Ortsbezeichnung verwenden die Individuen noch drei Ziffern, um sich auf die dazugehörigen Filialen zu beziehen. Der BIC ist ein Code, welchen die Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunication festgelegt hat. Die Abkürzung hierfür lautet SWIFT. Dieser Code stellt die internationale Bankleitzahl des jeweiligen Geldinstituts dar. Mittlerweile ersetzt der BIC die national gültigen Bankleitzahlen. Das Synonym für den BIC lautet ferner SWIFT-Code, weil ihn diese Organisation auferlegt hat.

BIC - Wo Sie Ihren BIC finden
BIC – Wo Sie Ihren BIC finden

Die BIC-Ermittlung

Dank des Internets kann jeder die zahlreichen Tools, die online zur Verfügung stehen, nutzen, um den gewünschten BIC zu ermitteln. Des Weiteren ist der BIC auf sämtlichen Kontoauszügen vermerkt, genauso wie die IBAN. Nutzer können diesen jedoch auch bei Bedarf selbstständig berechnen. Die BIC-Rechner, auf die die Individuen im Internet zurückgreifen können, erfordern lediglich die Kenntnis der Bankleitzahl. Nach der Eingabe der gewünschten Ziffern, zeigt der SWIFT-Rechner den gewünschte BIC-Code an.

Die Verwendung des Bank Identifier Codes

Der Bank Identifier Code ist eine Zeichenfolge, die mit der International Bank Account Number harmoniert. Die Abkürzung für die Letztere lautet IBAN. Für Online-Transaktionen benötigen die Nutzer nicht nur die notwendigen Bankleitzahlen, sondern auch die dazugehörigen Kontonummern. Erst nach einer Eingabe des BIC und der IBAN-Nummer findet eine erfolgreiche monetäre Transaktion statt. Der Erstere ist vor allem für ausländische Überweisungen erforderlich. Der E-Commerce ermöglicht ein unkompliziertes, internationales Shoppen. Wer allerdings keine Kreditkarte besitzt oder diese für Einkäufe auf ausländischen E-Commerce-Plattformen nicht benutzen möchte, braucht neben der IBAN auch den BIC. Wenn Sie die IBAN ihres Transaktionspartners noch nicht kennen, können Sie auf den praktischen IBAN-Rechner zurückgreifen. Dieser clevere Online-Rechner ergänzt bei Bedarf auch fehlende Ziffern.

Auf interne und externe Belege schneller zugreifen dank des Online-Bankings

Das Online-Banking vereinfacht die Archivierung von Belegen. Diese dienen als Nachweis für monetäre Transaktionen. Sie halten alle wichtigen Daten, die mit einer Ein- und Auszahlung zusammenhängen, fest. Wer Online-Banking nutzt, bewahrt Belege in elektronischer Form, im PDF-Format auf. Das gilt sowohl für Unternehmen als auch für Privatpersonen. In der Buchhaltung unterscheiden die Experten zwischen internen und externen Rechnungsbelegen. Die Letzteren haben die Individuen oder auch Firmen von anderen Wirtschaftssubjekten erhalten. Sie gliedern sich in Quittungen, Eingangsrechnungen, Kontoauszüge, Eingangsgutschriften, Steuerbescheide sowie Schecks. Die internen Rechnungsbelege hingegen bestehen aus Ausgangsrechnungen, Lohn- und Gehaltslisten, Kopien für Quittungen, Belegen für Umbuchungen sowie aus Stornos.

Buchhaltungsprogramm testen

Die internen sowie die externen Rechnungsbelege beinhalten, die relevanten Informationen, die für das Online-Banking erforderlich sind. Sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen, die Ware von anderen Wirtschaftssubjekten erwerben, können auf den Rechnungen die relevanten Informationen wie den BI-Code sowie die IBAN nachlesen. Außerdem haben die Käufer in ihrem Online-Account einen Zahlungsnachweis, den sie mit der Rechnung abgleichen können. Dabei fungieren die IBAN und die BIC-Nummer als handfeste Beweise für die monetären Transaktionen.

Beiträge, die Sie auch interessieren könnten:

microtech.de
Datum: 24.10.2018
Back Anchor