Was ist Controlling?

In Unternehmen hat neben der Finanzbuchhaltung das Controlling in den vergangenen Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Oft wird das Controlling mit dem Begriff Kontrolle gleichgesetzt. Dies gibt den Begriff und die wahre Bedeutung allerdings nicht wieder.

Definition und Aufgaben im Controlling

Abgeleitet von dem englischen Begriff „to control“ = lenken, steuern ist Controlling ein Führungsinstrument im Sinne des managementorientierten Ansatzes. Dies bedeutet, dass die Unternehmensstrategie durch Zahlen gesteuert wird. Auch erfolgt eine Unterstützung über Abweichungsanalysen der Zielbildungs-, Planungs-, Realisierungs-, Kontroll- und Informationsprozesse im Unternehmen. Voraussetzung zur erfolgreichen Umsetzung ist ein zielorientiertes Management. Dazu werden zum Zwecke der Gewinnerzielung wirtschaftliche Zahlen überwacht. Dies erfolgt allerdings ohne unmittelbare, hierarchische Anweisung.

Controlling wird unterteilt in strategische und operative Aufgaben. Die strategischen Aufgaben sind langfristig auf 5 – 10 Jahre ausgerichtet. Sie haben als Ziel die dauerhafte Existenzsicherung des Unternehmens. Gewährleistet wird dies durch regelmäßige Überprüfung der Übereinstimmung zwischen der aktuellen und der zu erwartenden Unternehmens- und Umweltentwicklungen mit den strategischen Soll-Vorstellungen. Die operativen Aufgaben sind mittelfristig auf 1 – 5 Jahre ausgerichtet. Hier werden die innerbetrieblichen Funktionen und Prozesse gesteuert. 

Wann ist Controlling sinnvoll?

Der Einsatz ist sinnvoll, sobald das Management seine strategischen und operativen Unternehmensziele anhand von Zahlen aufbauen und verfolgen möchte. Mit Hilfe der gelieferten Zahlen kann das Management schneller bei aufkommenden Problemen reagieren und entsprechende Gegenmaßnahmen einleiten. Hinzu kommt der Kosten- und Wettbewerbsdruck in der globalen Wirtschaft, der die Einführung von Controlling-Instrumenten sinnvoll macht. 

Controlling | Ablauf Controlling | Regelkreis | microtech.de
Controlling Regelkreis ©microtech GmbH

Wo wird Controlling eingesetzt?

Controlling-Instrumente werden für verschiedene Analysen eingesetzt. Im strategischen Bereich sind die Analysemöglichkeiten vielfältig. Bei der Potenzialanalyse werden die Stärken und Schwächen des eigenen Unternehmens im Vergleich zum wichtigsten Wettbewerber analysiert. Ziel dieser Methode ist die Identifikation zukünftiger Gewinnchancen. Bei einer Produktlebenszyklus-Analyse wird der typische Lebenslauf eines Produktes hinsichtlich der Auswirkungen auf das Unternehmen analysiert. Damit sollen Schlussfolgerungen für das strategische Handeln des Unternehmens gewonnen werden. Bei der Portfolio-Analyse wird die Ausgewogenheit der Geschäftsfelder im Unternehmen hinsichtlich Marktwachstumschancen und Wettbewerbssituation analysiert. Hier sollen die langfristige Lebensfähigkeit eines Unternehmens überprüft und strategische Handlungsempfehlungen aus der Gesamtsicht des Unternehmens abgeleitet werden. Bei der GAP-Analyse wird eine mögliche Abweichung zwischen Ziel- und Entwicklungslinie geprüft. Bei der Analyse kann es zu einer strategischen oder operativen Lücke kommen. Strategisch wäre dabei eine Abweichung zwischen strategischer Ziellinie und operativer Entwicklungsgrenze. Operativ wäre eine Abweichung zwischen erbrachter Leistung und operativer Entwicklungsgrenze. Das Target Costing ist eine Zielkostenanalyse, bei der marktorientierte Sollkosten für ein Produkt ermittelt werden.

Im operativen Bereich findet man das Planungsgrundlagenverfahren. Es dient der systematischen Entscheidungsvorbereitung und soll das Risiko streuen. Operativer Bestandteil ist auch der Budgetierungsprozess. Das Budget ist ein zielorientierter, in wertmäßige Größen formulierter Plan. Im laufenden Prozess werden Abweichungen kontrolliert und festgestellt. Beim Berichtswesen werden alle zur Gewinnsteuerung notwendigen Informationen dem Management zur Verfügung gestellt. Es wird hierbei nach Standard-, Abweichungs- und Bedarfsberichten unterschieden. Diese Berichte lassen sich leicht mit Hilfe eines ERP-Systems erstellen. 

Weshalb lässt sich Controlling nicht auf einzelne Maßnahmen reduzieren?

Man darf es nicht als Einzeldisziplin im Unternehmen sehen. Ein sinnvoll geplantes und eingesetztes Controlling ermöglicht Unternehmen vielfältige Möglichkeiten. Es unterstützt aktiv die Entscheidungsfindung und schließt alle Unternehmensbereiche ein. Unternehmen werden befähigt, sich im Wettbewerb zu behaupten und den Ressourceneinsatz zu optimieren. Daher sollte es stets als Gesamtpaket gesehen werden und nicht auf einzelne Maßnahmen reduziert werden.

Beiträge, die Sie interessieren könnten:

microtech.de
Datum: 13.10.2017
Back Anchor