StartseiteErfolgsgeschichtenNicePriceIT

NicePriceIT

Das Berliner Unternehmen NicePriceIT ist eines der erfolgreichsten B2C-Unternehmen, das gebrauchten Notebooks, PCs und Tablets zu einem zweiten Leben verhilft. Dabei ist NicePriceIT viel mehr als nur ein Händler für Refurbished-Ware, sprich gebrauchtes und aufbereitetes IT-Equipment. Die ausschließlich hochwertigen Gebrauchtgeräte werden nicht einfach nur aufbereitet, sondern zudem auch aufwendig nach den Wünschen der Kunden konfiguriert. Dieser Mehrwert wird von Kunden geschätzt und das Geschäft wächst seit der Gründung im Jahr 2014 kontinuierlich. Wegen Lieferengpässen der Hersteller und vor allem wegen der COVID-19-Pandemie, die eine hohe Nachfrage an Geräten für Homeoffices brachte, schossen die Bestellungen durch die Decke. Dieses enorme Wachstum konnte NicePriceIT mithilfe der hochautomatisierten und speziell für das Business angepassten ERP-Lösung von microtech bewältigen. Neben dem Warenwirtschafts-Grundmodul kommen bei NicePriceIT zusätzliche Funktionen wie die Finanzbuchhaltung, Logistik & Versand sowie E-Commerce zum Einsatz.

Dabei profitiert NicePriceIT von:

 

  • Zeitersparnis bei Auftragsabwicklung mit Automation – auch unter extremen Bedingungen
  • Customizing des ERP-Systems exakt an die Unternehmensstruktur angepasst
  • Alle wichtigen E-Commerce-Plattformen wie Amazon, eBay und Shopware in einem System eingebunden
NicePriceIT | Laden | microtech Referenz
Gebrauchte PCs, Notebooks und Tablets wieder auf den neuesten Stand gebracht sind Teil des Business-Modells von NicePriceIt.

NicePriceIT ist nicht einfach nur ein Händler für gebrauchtes IT-Equipment mit einer Spezialisierung auf Laptops, PCs und Tablets. Um sich im großen Markt der Gebrauchtwaren-IT-Händler von der Konkurrenz abzusetzen, hat sich der Geschäftsführer Erik Misler ein besonderes Business-Modell einfallen lassen: Die gebrauchten Geräte werden nur von großen Unternehmen abgenommen, die ihr Equipment regelmäßig austauschen. Da es sich hierbei durchweg um Business-Equipment handelt, sind die gebrauchten PCs, Notebooks und Tablets nahezu durchgehend von sehr hoher Qualität und haben eine umfangreiche Ausstattung.

Hinzu kommt, dass viele Großunternehmen nur bestimmte Marken einkaufen. NicePriceIT hat seinen Ankauf daher auf nur wenige Marken beschränkt, beispielsweise HP und Lenovo. Die Kunden können bei der Bestellung zudem Konfigurationswünsche angeben – etwa beim Arbeitsspeicher, der Größe der Festplatte und Art des Bildschirms. Der Kunde bekommt das Gerät also genau so, wie er es sich wünscht.

 

Die Herausforderung

Die Folge aus diesem besonderen Service ist eine komplexe Organisation aller Arbeitsschritte und somit auch die Organisation der Warenwirtschaft. NicePriceIT muss nicht nur die Variantenvielfalt der eingekauften Geräte in der Warenwirtschaft verwalten, sondern auch die Stücklisten vieler Einzelkomponenten unterschiedlicher Hersteller, die für die individuellen Wünsche der Kunden essenziell sind. Anfangs konnte NicePriceIT noch mit Listen, manuellen Formularen und Zetteln arbeiten, entschloss sich aber dann zunächst für eine Standardsoftware, die zumindest teilweise die Waren und die damit zusammenhängende Buchhaltung abdecken konnten. Allerdings konnte diese Software die eigentlichen Anforderungen mit den vielen Geräten und Komponenten nicht darstellen.

Im Jahr 2018 entschied sich das Unternehmen, auf die ERP-Software von microtech zu setzen. NicePriceIT erhielt mit dieser ERP-Lösung erstmals die Möglichkeit, die Warenwirtschaft auf das Geschäftsmodell mit den vielen Varianten und Stücklisten exakt anzupassen. Zudem stellt microtech weitere Module zur Verfügung, die sich nahtlos in die Warenwirtschaft einfügen und somit ein durchgängiges System für unterschiedliche Geschäftsbereiche mit hohem Automatisierungsgrad etabliert: Bei NicePriceIT kommen zusätzlich die Finanzbuchhaltung, Logistik & Versand sowie das Modul für E-Commerce zum Einsatz.

„Wir hatten in der Vergangenheit immer das Problem, dass eine Standardsoftware nicht in der Lage war, unser besonderes Geschäftsmodell abzubilden. Und ich bin der Meinung, dass sich Software nach dem Business richten muss und nicht andersherum. Erst mit microtech haben wir eine Lösung gefunden, die flexibel genug ist, die Prozesse bei NicePriceIT kompromisslos widerzuspiegeln“, erklärt Erik Misler, Geschäftsführer von NicePriceIT.

 

NicePriceIT | Refurbish-Ware | microtech Referenz
Erik Misler, Geschäftsführer von NicePriceIT, und Tochter Mandy.

Die Lösung

Standardsoftware folgt meist den Prozessen von klassischen Unternehmen. Die Warenwirtschaft ist so aufgebaut, wie es die meisten Handelsunternehmen benötigen. Da sich die Situation bei NicePriceIT völlig anders darstellt, waren die Standardlösungen keine wirkliche Hilfe. Zu viel mussten die Mitarbeiter mit manuellen Formularen und Zetteln organisieren und es musste zu viel händisch in die Buchhaltung übertragen werden – mit hohem Zeitaufwand und einem nicht unerheblichen Fehlerrisiko. Auf der anderen Seite sind hochflexible Lösungen, wie sie bei Konzernen zum Einsatz kommen, für ein Unternehmen in der Größe von NicePriceIT weder vom Aufwand noch budgetär realisierbar. Genau an dieser Stelle kommt microtech mit einer modular aufgebauten ERP-Lösung ins Spiel, die ein großes Maß an individuellen Konfigurationen und Anpassungen an das Business zulässt.

Erik Misler bekam microtech von einem Bekannten empfohlen und begann im Jahr 2018, die microtech-Lösungen parallel zum existierenden System aufzubauen und nach seinen Wünschen und Bedürfnissen einzurichten.

„Da es für unser besonderes Business-Modell bei microtech noch keine Blaupause für die Anpassungen gab, haben wir das Customizing quasi bei Null begonnen. Es nahm einige Monate in Anspruch, bis das System genau auf unsere Bedürfnisse zugeschnitten war, doch der Aufwand hat sich für uns gelohnt: So war es möglich, die Warenwirtschaft, Finanzbuchhaltung, Logistik & Versand sowie das E-Commerce-Modul exakt an unsere Struktur anzupassen. Zudem konnten wir unsere Abläufe an manchen Stellen optimieren. Denn wenn man sich derart intensiv mit den Prozessen beschäftigt, findet man immer etwas, was man noch besser machen kann“, berichtet Erik Misler.

 

Der Benefit

Im Januar 2019 stellte NicePriceIT, nach einem zeitweisen Parallellauf des Altsystems und der neuen microtech-Lösung, die alte Software ab. Alle Bestände, Lieferanten- und Kundendaten waren übertragen und alle Abläufe für die Logistik und den Versand konfiguriert. Von Anfang an profitierte das Unternehmen von der durchgängigen Lösung und vor allem von der Automatisierung vieler Prozesse, bei denen in der Vergangenheit noch manuelle Tätigkeiten nötig waren. Jetzt hatte NicePriceIT einen genauen Überblick in einem System über die Wareneingänge, die Marken und Konfigurationen der Geräte sowie über den Bestand an Komponenten, die für das Refurbish und für die Wunschkonfigurationen nötig sind. Die Bestellungen und Konfigurationswünsche der Kunden flossen nahtlos in das Bestellwesen und die Finanzbuchhaltung ein und wurden automatisch nach der Aufarbeitung und Konfiguration der Geräte über das Modul für Logistik & Versand zugestellt.

„Mit der Lösung, die wir uns auf Basis der microtech-ERP-Software aufgebaut haben, sind wir von Anfang an sehr zufrieden. Der hohe Grad an Automation und die damit erreichte Durchgängigkeit aller Prozesse in unserem Unternehmen waren eine enorme Erleichterung. Ab diesem Zeitpunkt konnten wir auch sicher sein, dass wir mit unserem Business-Modell nicht nur etwas Besonderes bieten, sondern auch die Chance haben, zu wachsen, ohne dass uns die vielen Prozesse und Abläufe über den Kopf wachsen“, beschreibt Erik Misler die Erfahrungen mit microtech.

Die große Feuertaufe sollte nicht lange auf sich warten lassen: Mit dem Beginn von COVID-19 und dem daraus resultierenden schnellen Zuwachs an Homeoffice-Arbeitsplätzen schossen die Aufträge bei NicePriceIT in die Höhe. Innerhalb kürzester Zeit war die Nachfrage an IT-Equipment in der Spitze um mehr als das Zehnfache angestiegen und es galt die Kunden sehr schnell mit den individualisierten Refurbished-Geräten zu beliefern.

„Abgesehen davon, dass die enorm und schnell angestiegene Auftragslage unsere Technikmannschaft voll und ganz ausgelastet hat, wäre die Warenwirtschaft und Auftragsabwicklung ohne die Automation mit der microtech-ERP-Lösung wesentlich zeitaufwendiger und in dieser Geschwindigkeit kaum möglich gewesen. Dass wir mit der hochflexiblen und integrierten Softwarelösung auf das richtige Pferd gesetzt hatten, war uns bereits vor COVID klar. Mit einem solchen Peak hatten wir jedoch zum Zeitpunkt der Umstellung nicht gerechnet. Heute wissen wir mit Sicherheit, was das System auch unter extremen Bedingungen leisten kann. Damit ist die Investitionssicherheit eindeutig und auch langfristig unter Beweis gestellt“, ergänzt Erik Misler.

 

NicePriceIT | Lager | microtech Referenz
Die Refurbish-Ware im Lager bei NicePriceIT wartet auf Aufträge von Kunden.

Nichts geht ohne E-Commerce

Die meisten Aufträge und Bestellungen werden bei NicePriceIT via E-Commerce-Plattformen ausgelöst. Dabei stellt der eigene Webshop nur einen Teil der E-Commerce-Strategie von NicePriceIT dar, denn zudem erfolgt der Verkauf auch über die großen Plattformen wie beispielsweise Amazon oder eBay. Aus diesem Grund ist es für NicePriceIT von entscheidender Bedeutung, dass die wesentlichen Online-Marktplätze als auch der eigene Webshop, der auf Shopware aufbaut, direkt mit der ERP-Lösung verbunden sind. Das microtech E-Commerce-Modul kommt bei NicePriceIT von Anfang an zum Einsatz und die nahtlose Anbindung an die wichtigsten Shop-Plattformen und Marktplätze garantiert den automatischen Abgleich mit der Finanzbuchhaltung, Warenwirtschaft und schlussendlich auch mit Logistik & Versand.

„E-Commerce ist das wichtigste Standbein unseres Vertriebsmodells und daher kam von Anfang an kein ERP-System infrage, das nicht mit den wichtigsten Plattformen gekoppelt werden kann. Auch hier hat uns microtech von Beginn an überzeugt. Anpassungen bei den Schnittstellen waren nur bei der Anbindung an das brandneue Shopware-System unseres eigenen Webshops nötig, alle anderen Plattformen konnten schnell und problemlos an das ERP angebunden werden“, fügt Erik Misler hinzu.

 

Fazit

Mit der microtech-ERP-Lösung und mit den Modulen Warenwirtschaft, Finanzbuchhaltung, Lager & Versand sowie E-Commerce konnte NicePriceIT seine Geschäftsprozesse erstmals in einem System integrieren. Möglich war dies trotz des besonderen Business-Modells durch die hohe Flexibilität der microtech-ERP-Lösung und enorme Anpassungsfähigkeit an sehr spezielle Prozesse. Ein weiterer großer Vorteil liegt in der Automation, die nahezu jegliche manuelle Organisation sowie die Formular- und Zettelwirtschaft beseitigte und digitalisierte. Damit ist NicePriceIT in der Lage, die Aufträge abzuarbeiten und gleichzeitig immer die volle Kontrolle über die verfügbaren Geräte und die vielen Komponenten für die Individualisierung zu bewahren.

Darüber hinaus ist das ERP-System in der Lage, das Wachstum des Business auch langfristig widerzuspiegeln, was der extreme Peak an Homeoffice-Geräten während der COVID-19-Pandemie mehr als deutlich bewiesen hat.

 

 

Über den Kunden
NicePriceIT Logo
Unternehmen NicePriceIT
Standort Berlin, Deutschland
Branche Refurbished-Ware, Notebooks, PCs, Tablets
Partner
Kunde seit 2018
Verwendete Lösungen

Profitieren auch Sie jetzt von den vielfältigen microtech ERP-Lösungen.

quote
Erst mit microtech haben wir eine Lösung gefunden, die flexibel genug ist, die Prozesse bei NicePriceIT kompromisslos widerzuspiegeln.
Erik Misler
Geschäftsführer

Wie können wir Sie unterstützen? Wir beraten Sie gerne persönlich!

Um das Formular zu sehen, erlauben Sie "HubSpot Forms" im Cookie-Banner oder klicken Sie dafür hier oder klicken Sie zum direkten Bestätigen auf den Button.
microtech | Chris Jakob, Teamleiter Neukundenvertrieb

Chris Jakob

Teamleiter Neukundenvertrieb

Sie haben eine Frage?

Telefon
Anfrage senden
Livechat

Sie haben eine Frage?

Telefon
Anfrage senden
Livechat