Freelancer – Was ist ein Freelancer?

Ein Freelancer ist ein freier Mitarbeiter, der selbstständig für Unternehmen bestimmte Aufgaben übernimmt. Ein freier Mitarbeiter erledigt meistens nicht nur für einen Arbeitgeber Aufträge, sondern für mehrere gleichzeitig. Dies ist möglich, da er kein Arbeitnehmer eines speziellen Unternehmens ist, sondern frei arbeitet. Er wird für seine Arbeit, also beispielsweise für die Betreuung eines Projekts, sozusagen gebucht. Die Tätigkeit eines Freelancers ist durch einen Dienst- oder Werkvertrag vertraglich festgelegt.

Freelancer - Tätigkeitsbereiche eines Freelancers
Freelancer – Tätigkeitsbereiche

Was Freelancer beachten müssen

Freelancer müssen ihre Tätigkeit anmelden, damit sie eine Steuernummer vom Finanzamt zugeteilt bekommen. Diese ist Voraussetzung für ihren Tätigkeitsbeginn. Freie Mitarbeiter, die ein Gewerbe betreiben, müssen zusätzlich ihr Gewerbe oder Kleingewerbe anmelden. Außerdem ist es vorteilhaft, eine Versicherung abzuschließen, da man nicht durch einen Betrieb versichert ist. Ebenfalls wichtig ist, dass freie Mitarbeiter sich durch eine Webseite auffindbar für Unternehmen machen und auch eigenständig nach Aufträgen suche. Als Freelancer sind Sie außerdem selbst für Ihre Buchführung verantwortlich.

Eigenschaften eines Freelancers

  • Selbständige Arbeitsweise
  • Nicht sozialversicherungspflichtig
  • Freie Gestaltung der Arbeitsbedingungen
  • Mehrere Auftraggeber
  • Hohe Qualifikation oder Spezialisierung einer Tätigkeit
  • Auftragsabhängiges Einkommen

Die Abgrenzung von Freelancer zu Freiberufler

Freelancer und Freiberufler werden häufig als Synonyme verwendet oder vielmehr verwechselt. Genau genommen, gibt es hier aber wesentliche Unterschiede. Freiberufler ist die Bezeichnung für bestimmte Berufe wie Ärzte, Journalisten, Dolmetscher oder Rechtsanwälte. Diese Berufe nennt man freie Berufe. Es handelt sich bei ihnen um die Art der Tätigkeit. Bei Freelancern handelt es sich um das Arbeitsverhältnis zwischen einem Unternehmen und einem freien Mitarbeiter. Es ist möglich das Freiberufler als Freelancer arbeiten. Hingegen ist aber nicht jeder Freelancer ein Freiberufler.

Freelancer Tätigkeiten

  • Grafikdesign
  • Marketing
  • Journalisten
  • Programmierer
  • Lehrtätigkeiten / Dozenten
  • Beratung und Coaching
  • Social Media

Warum man Freelancer wird

Vorteilhaft ist vor allem für den Freelancer, dass er nicht an einen Arbeitgeber gebunden ist. Dadurch kann er frei entscheiden wann, wie, wo und mit wem er arbeiten möchte. Außerdem kann er mit mehreren Unternehmen gleichzeitig zusammenarbeiten. Als Arbeitnehmer ist dies ebenfalls nicht möglich, da dieser nur für ein Unternehmen arbeiten kann.

Buchhaltungsprogramm testen

Beiträge, die Sie auch interessieren könnten:

microtech.de
Datum: 17.01.2019
Back Anchor