Skalierbarkeit von ERP-Systemen | microtech
StartseiteBlogSkalierbarkeit von ERP-Systemen

Skalierbarkeit von ERP-Systemen

Inhaltsverzeichnis
Skalierbarkeit von ERP-Systemen
Viele KMUs stoßen an ihre Belastbarkeitsgrenze, wenn ihr ERP-System nicht mehr mit ihrem Unternehmenswachstum Schritt halten kann: Beim einen ist die Leistungskapazität ausgeschöpft, beim anderen ist die technische Ausstattung nicht mehr effizient nutzbar. Um diese Schreckensszenarien zu vermeiden, sollten Unternehmen von Anfang an auf eine hohe Skalierbarkeit ihres ERP-Systems achten. Was es mit der Skalierbarkeit auf sich hat, erfahren Sie in diesem Blog-Beitrag.

Was bedeutet Skalierbarkeit im Zusammenhang mit ERP-Systemen?

Die Skalierbarkeit bedeutet in der IT-Welt nichts Geringeres, als die Fähigkeit, seine Größe zu verändern. Wenn Ihr ERP-System mit einer hohen Skalierbarkeit glänzt, müssen Sie weder bei Prozessoptimierungen noch bei Unternehmenswachstum wesentliche Strukturänderungen vornehmen. Das System arbeitet problemlos mit mehreren Benutzern, Daten und Transaktionen, ohne dass sich die Qualität verschlechtert.

Was ist eine skalierbare Software und warum ist Skalierbarkeit wichtig?

Eine skalierbare Software ist eine Anwendung, die sich optimal an neue Anforderungen anpassen lässt.

Stellen Sie sich vor, Sie müssten bei jeder Veränderung im Unternehmen Ihr System wechseln oder tiefgehende Anpassungen vornehmen (lassen). Das würde Sie viel Geld oder zahlreiche Arbeitsstunden und Nerven kosten. Ein skalierbares ERP-System lässt sich stattdessen ohne großen Aufwand selbst an die neue Situation anpassen.

Die technische Ausstattung wächst sozusagen mit Ihrem Unternehmen. Sie bietet Ihren Mitarbeitenden auch bei Marktveränderungen, schwankenden Mitarbeiterzahlen, komplexen Anwendungsfällen und umfangreichen Digitalisierungsprojekten (z. B. in puncto Industrie 4.0) eine optimale Nutzererfahrung. Eine hohe Skalierbarkeit ist sowohl wirtschaftlich als auch strategisch wichtig.

Konstant hohe Qualität bei permanent steigenden Anforderungen

Unsere digitalisierte Welt ist ständig in Bewegung. Dadurch steigen die Anforderungen an Ihr ERP-System automatisch kontinuierlich. Mit einem skalierbaren ERP-System können Mitarbeitende ihr hohes Qualitätsniveau auch bei wachsenden Nutzerzahlen, Datenmengen und Auftragsvolumina beibehalten. Eine plötzliche Mehrbelastung gefährdet somit nicht die Arbeitsqualität Ihrer Mitarbeitenden, die sich direkt auf die Produkt- und Servicequalität auswirkt.

Moderne und zuverlässige IT-Infrastruktur

Manuelle Wartungsarbeiten und Updates hinsichtlich der IT-Infrastruktur können zeitintensiv und teuer sein. Da sich veraltete Systeme und ineffiziente Prozesse negativ auf die Betriebskosten und die Produktivität auswirken, kommen Softwarenutzer allerdings nicht um Modernisierungsmaßnahmen herum. Ein skalierbares ERP-System sichert dagegen eine moderne und zuverlässige IT-Infrastruktur, unter anderem durch automatische Updates und eine bedarfsorientierte Zusammenstellung der einzelnen Softwarekomponenten (Module).

Inwiefern können Sie ERP-Systeme individualisieren und skalieren?

ERP-Systeme können von Mitarbeitenden bis zu einem gewissen Grad selbst individualisiert und skaliert werden. Aber: Individualisierung ist nicht gleich Individualisierung. Es gibt laienfreundliche Anpassungsmöglichkeiten und tiefgehende Veränderungen, die Programmierkenntnisse voraussetzen.

Individualisierung per Customizing bzw. Personalisierung

Individualisierung ist schon bei Standardsoftware möglich. Mit Parametereinstellungen können Sie Ihr ERP-System eigenständig personalisieren, ohne den Quellcode zu berühren. Dazu zählen Workflows, Dateneingaben, Benutzerberechtigungen und Berichterstattungsstrukturen. Mit benutzerdefinierten Berichten und Analysen können Sie beispielsweise sämtliche Daten nach Ihren eigenen Kriterien filtern, analysieren und visualisieren.

Individualisierung per Coding

Die Individualisierung per Customizing kann von beliebigen Mitarbeitenden durchgeführt werden, die über eine entsprechende Berechtigung verfügen. Anders ist das beim Coding. Hier sind besondere Fähigkeiten gefragt. Fachleute können bis ins kleinste Detail Veränderungen programmieren, solange es das Portemonnaie zulässt.

Nie wieder an die eigenen Grenzen kommen!
Unser ERP-System wächst mit Ihnen. Je nachdem wie schnell Ihr Unternehmen skaliert, so skaliert auch das System von microtech.

Wie profitieren wachsende Unternehmen von einem individualisierbaren und ausbaufähigen ERP-System?

Vermutlich haben Sie den Satz „das ERP-System ist das Herzstück eines Unternehmens“ schon oft gehört. Man kann ihn nicht oft genug wiederholen, denn im ERP-System planen und steuern Sie Ihre gesamten Ressourcen. Wie im menschlichen Blutkreislauf läuft auch hier – im Herzen Ihres Unternehmens – alles wieder zusammen.

Das ERP-System muss demnach perfekt zu Ihrem Unternehmen passen, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Vor allem wachsende Unternehmen müssen besonders häufig auf neue und unerwartete Situationen reagieren (können).

Infografik Skalierbarkeit von ERP-Systemen Skalierbarkeit von ERP-Systemen

Eine hohe Skalierbarkeit ist daher unabdingbar:

Flexibilität und Anpassungsfähigkeit:
In der Wachstumsphase kommen neue Geschäftsbereiche, Standorte, Mitarbeitende, Märkte und Zielgruppen hinzu.

Effiziente Ressourcennutzung:
Wachstumsunternehmen mangelt es oft an verlässlichen Erfahrungswerten. In einem skalierbaren ERP können Sie den Bedarf und die Verfügbarkeit von Ressourcen exakt ermitteln, planen und steuern.

Skalierbare Kostenstruktur:
Unternehmen zahlen nur für die Ressourcen, die sie tatsächlich nutzen. Das liegt beispielsweise an der anpassbaren Rechenleistung, der individuellen Modulzusammenstellung und flexiblen Lizenzmodellen.

Bessere Entscheidungsfindung:
Sie treffen fundierte Entscheidungen anhand von Echtzeitdaten. Die Integration von Geschäftsprozessen und Datenquellen ermöglicht eine ganzheitliche Sicht auf Ihr Unternehmen.

Bessere Kundenbetreuung:
Durch exakt steuerbare Vertriebs-, Marketing- und Kundenserviceprozesse verfolgen Sie einen ganzheitlichen Ansatz für Ihre Kundenbetreuung. Sie erhöhen Ihre Kundenzufriedenheit und -bindung, indem Sie auf sich ändernde Bedürfnisse schnell und effizient eingehen.

ERP-Systeme mit ERP-Schnittstellen und ERP-Modulen individualisieren

ERP-Schnittstellen und ERP-Module sind zwei effiziente Wege, um Ihre Software optimal an Ihre Bedürfnisse anzupassen.

ERP-Schnittstellen (Interfaces) ermöglichen eine optimale Skalierung

ERP-Schnittstellen verbinden Ihr ERP-System mit beliebigen (externen) Programmen. Hierüber tauschen Sie alle relevanten Daten miteinander aus. Involvierte Personen erhalten unter Berücksichtigung der definierten Zugriffsrechte alle Informationen, die sie zur weiteren Be- und Verarbeitung benötigen.

ERP-Systeme bieten in der Regel einige Standard-Schnittstellen, z. B. für Buchhaltungssoftwares, CRM-Systeme, E-Commerce-Plattformen, Lieferanten-Portale und Steuerberaterprogramme. Mit der microtech Shopware-Schnittstelle können Sie beispielsweise einen Online-Shop ganz nach Ihrem Geschmack integrieren. Mit sogenannten APIs (Application Programming Interfaces) können Spezialisten selbstständig an maßgeschneiderten Integrationen und Erweiterungen herumbasteln.

Module und Add-ons ermöglichen eine optimale Skalierung

Viele Softwares sind inzwischen modular aufgebaut. Der Einsatz solch einer Software spart den Unternehmen viel Geld, denn sie zahlen nur für die Softwarekomponenten, die sie tatsächlich brauchen. Bei microtech erwarten Sie die Module Warenwirtschaft, Finanzbuchhaltung, Lohnbuchhaltung, E-Commerce. Logistik & Versand, Produktion & Fertigung sowie Kasse.

Wie wählen Sie das richtige ERP-System für Ihr Unternehmen aus?

Bei der Wahl Ihres ERP-Systems sollten Sie neben der Skalierung einige weitere Kriterien beachten. Die richtige Entscheidung erfordert eine sorgfältige Planung und Analyse.

Schritt 1: Bedarfsanalyse durchführen

Zunächst müssen Sie herausfinden, welche spezifischen Anforderungen für Ihr Unternehmen und Ihre Branche relevant sind. Achtung: Vernachlässigen Sie dabei nicht die zukünftigen Anforderungen. Wenn Sie und Ihr Team beispielsweise zukünftig remote arbeiten wollen, sollte Ihr ERP-System browserbasiert sein.

Stellen Sie sicher, dass alle relevanten Abteilungen und Personen in den Prozess einbezogen werden, um ein umfassendes Bild der Anforderungen zu erhalten.

Schritt 2: Budget festlegen

In Ihre Budgetplanung sollten alle Anschaffungs-, Schulungs-, Lizenz- und Wartungskosten einfließen. Ein Preisvergleich ist nur aussagekräftig, wenn Sie wirklich alle Kosten berücksichtigen.

Schritt 3: Marktforschung betreiben

Jetzt wird es interessant: Machen Sie sich mit den verschiedenen Anbietern vertraut und vergleichen Sie alle relevanten Faktoren wie Funktionen, Branchenfokus, Benutzerfreundlichkeit, Implementierungsdauer und Support. Tauschen Sie sich mit Softwareanbietern aus. Im persönlichen Gespräch finden Sie am besten heraus, ob die Chemie stimmt.

Schritt 4: Auswahl treffen

Ihre erste Analyse hat ergeben, dass mehrere Anbieter Ihre Wunschkriterien erfüllen? Zertifizierungen, Demo-Versionen, kostenlose Testphasen und Kundenstimmen können Ihnen zusätzlich die Auswahl erleichtern. 

Schritt 3: Marktforschung betreiben

Jetzt wird es interessant: Machen Sie sich mit den verschiedenen Anbietern vertraut und vergleichen Sie alle relevanten Faktoren wie Funktionen, Branchenfokus, Benutzerfreundlichkeit, Implementierungsdauer und Support. Tauschen Sie sich mit Softwareanbietern aus. Im persönlichen Gespräch finden Sie am besten heraus, ob die Chemie stimmt.

Hohe Skalierbarkeit mit dem ERP-System von microtech

Eine beliebte, skalierbare ERP-Lösung bietet microtech:

Meistern Sie jede Herausforderung!
Skalierbarkeit ist nur eine von vielen Hürden. In unserem aktuellen Whitepaper informieren wir Sie über die wichtigsten Herausforderungen im ERP-Projekt!

Warum ist das ERP-System bei KMUs so beliebt?

microtech-Kunden schätzen insbesondere

• die vielen individuell zusammenstellbaren Module in einer einzigen Oberfläche („Bye bye Insellösung“).

• die unzähligen Schnittstellen zu nahezu allen gängigen Programmen.

• die persönliche und kompetente Betreuung: Stolze 150 ausgebildete & zertifizierte Partner sind über die gesamte DACH-Region verteilt und begleiten Sie zuverlässig.

• die umfangreichen Supportleistungen und Trainings: Von kostenlosen Online-Seminaren bis zu interaktiven Schulungen ist für jeden etwas dabei.

• die transparente Feature-Übersicht und die kostenlose Testversion.

Nicht umsonst wurde microtech schon mehrfach ausgezeichnet (Top Rated ERP-System, Watchlist ERP-System & Finalist ERP-System des Jahres 2022 & 2023).
Lassen Sie sich nicht die sieben Herausforderungen beim ERP-Projekt entgehen und erfahren Sie, welche Fettnäpfchen Ihnen teuer zu stehen kommen können.

Fazit: Eine hohe Skalierbarkeit erreichen Sie mit dem ERP-System von microtech

Sie sollten sich für eine ERP-Lösung entscheiden, die bereits den Großteil Ihrer Anforderungen optimal abdeckt und dabei möglichst viel Raum für flexible – anbieterunabhängige – Anpassungen bietet. Jetzt liegt es an Ihnen: Vergleichen Sie. Testen Sie. Und starten Sie durch mit microtech!

Ihnen gefällt dieser Beitrag? Teilen Sie ihn jetzt!

Sie haben eine Frage?

Telefon
Anfrage senden
Livechat

Sie haben eine Frage?

Telefon
Anfrage senden
Livechat
Suche