PPS-System — maximaler Nutzen für Ihr Business | microtech
StartseiteBlogPPS-Systeme: Ihr Wegweiser zur optimalen Produktionsplanung und -steuerung

PPS-Systeme: Ihr Wegweiser zur optimalen Produktionsplanung und -steuerung

Inhaltsverzeichnis
PPS-Systeme: Ihr Wegweiser zur optimalen Produktionsplanung und -steuerung

Als produzierendes Unternehmen sehen Sie sich fast täglich mit neuen Herausforderungen konfrontiert. Preis- und Wettbewerbsdruck beeinflussen die Produktion genau wie die Verfügbarkeit und Nutzung von Ressourcen. Hinzukommen wachsende Produktpaletten, die die Nachfrage der Kunden nach bestimmten Konsumgütern und deren Varianten befriedigen und komplexe Fertigungsverfahren. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Sie Ihre Produktionsprozesse konsequent hinterfragen und optimieren. Das erfordert eine vorausschauende Planung und effiziente Steuerung Ihrer Produktion. PPS-Systeme können genau das leisten. Was genau verbirgt sich dahinter? Welche unterschiedlichen PPS-Systeme gibt es und eignen sie sich für Ihr Unternehmen?

In diesem Artikel steigen wir tiefer ins Thema PPS-System ein und schauen uns an, wie sie sich von ERP-Systemen unterscheiden. 

 

Was genau ist ein PPS-System? Definition und Übersicht

Bevor wir uns dem Thema im Detail nähern, brauchen wir zunächst eine PPS-System-Definition. Ein PPS-System, kurz für Produktionsplanungs- und Steuerungssystem, ist eine softwaregestützte Lösung, die darauf abzielt, alle Aspekte der Produktionsprozesse in einem Fertigungsunternehmen zu optimieren. Diese Systeme spielen eine entscheidende Rolle bei der Steigerung von Effizienz und Produktivität. Sie tragen dazu bei, Kosten zu reduzieren und die Kundenzufriedenheit zu erhöhen.

Der Kern eines PPS-Systems ist die Bedarfsplanung. Durch präzise Analysen von Markttrends, Kundenbestellungen und Lagerbeständen kann das System den Bedarf an Endprodukten vorhersagen und somit die Produktion entsprechend planen. Dies ermöglicht eine genau abgestimmte Produktion, die weder zu Überproduktion noch zu Materialknappheit führt.

Ein weiterer wichtiger Aspekt eines PPS-Systems ist die Materialwirtschaft. Indem es den Materialbedarf genau berechnet, unterstützt es Unternehmen bei der optimalen Beschaffung und Nutzung von Rohstoffen und Bauteilen. Diese präzise Verwaltung hilft Ihnen, Verschwendung zu minimieren und die Effizienz der Materialnutzung zu maximieren.

Kapazitätsplanung ist ebenfalls ein zentrales Element dieser Software. PPS-Systeme planen die Belegung von Maschinen und Arbeitskräften so, dass die Produktion effizient abläuft. Sie erkennen Engpässe frühzeitig und ermöglichen Anpassungen im Produktionsprozess, um Verzögerungen zu vermeiden.

Wie sieht es mit der Auftragsverwaltung aus? Mit dieser wesentlichen Funktion überwacht und steuert das PPS-System jeden Schritt — vom Moment der Auftragsannahme bis zur Auslieferung des fertigen Produkts. Dies garantiert, dass Aufträge termingerecht und in der erforderlichen Qualität fertiggestellt werden.

Schließlich bieten PPS-Systeme umfassende Datenanalyse- und Reporting-Funktionen. Diese liefern wertvolle Einsichten in den Produktionsprozess, was Ihren Entscheidungsträgern hilft, Prozesse zu optimieren und fundierte strategische Entscheidungen zu treffen.

Auf den Punkt gebracht: PPS-Systeme sind unerlässlich für moderne Fertigungsunternehmen. Sie bieten nicht nur einen Überblick und Kontrolle über die Produktionsprozesse, sondern sind auch ein entscheidendes Werkzeug, um im heutigen hart umkämpften Markt wettbewerbsfähig zu bleiben.

Wie ist ein Produktionsplanungs- und Steuerungssystem (PPS-System) aufgebaut?

Schauen wir uns nun den Aufbau eines PPS-Systems an: Damit ein System zur Produktionsplanung und -steuerung (PPS-System) sämtliche Produktionsprozesse effizient und effektiv verwalten kann, benötigt es ein komplexes Zusammenspiel unterschiedlicher Funktionen. Die Struktur eines PPS-Systems ist in verschiedene, aber miteinander verbundene Bereiche gegliedert, die zusammenarbeiten, um die Produktion von der Planung bis zur Ausführung zu optimieren.

Aufbau eines PPS-Systems mit den 6 BestandteilenDie 6 Bestandteile des PPS-Systems

Im Aufbau eines Produktions- und Steuerungssystems spielen diese Komponenten eine Rolle:

  • Grunddatenverwaltung: Dies ist das Fundament eines jeden PPS-Systems. Es umfasst alle relevanten Stammdaten wie Materialien, Bauteile, Produkte, Arbeitspläne und Maschinendaten. Diese Daten sind entscheidend, da sie die Basis für alle weiteren Planungs- und Steuerungsprozesse bilden.
  • Zeit- und Kapazitätsplanung: Durch die Analyse von Daten bezüglich Dauer und Reihenfolge der Produktionsschritte ist es möglich, in der Zeit- und Kapazitätsplanung die frühestmöglichen und spätesten Termine für jeden Prozessschritt festzulegen. Damit lassen sich Ressourcen zeitlich effektiv verteilen und Liefertermine präziser prognostizieren.
  • Materialbedarfsplanung: In diesem Bereich geht es um die Verwaltung von Rohstoffen und Komponenten, die für die Produktion benötigt werden. Das System berechnet den Materialbedarf, plant die Bestellungen und überwacht die Lagerbestände, um sicherzustellen, dass immer genügend Materialien zur Verfügung stehen, ohne zu Überbeständen zu führen.
  • Produktionsplanung: Hier wird die tatsächliche Produktion geplant. Es umfasst die Festlegung von Produktionsmengen, die Zuordnung von Ressourcen wie Maschinen und Arbeitskräften und die Erstellung von Zeitplänen. Ziel ist es, eine optimale Auslastung zu erreichen und Durchlaufzeiten zu minimieren.
  • Produktionssteuerung: Nach der Planung folgt die Steuerung. Hier wird der Produktionsprozess in Echtzeit überwacht und gesteuert. Dies beinhaltet die Auftragsfreigabe, die Überwachung des Produktionsfortschritts und das Eingreifen bei Abweichungen oder Problemen.
  • Auftragsüberwachung: Die kontinuierliche Überwachung von Fortschritt und Qualität der Produkte obliegt der Auftragsüberwachung. Hierfür ist die Erfassung von Betriebsdaten unerlässlich, die Auskunft über den aktuellen Produktionsstatus geben und entweder manuell oder automatisch gesammelt werden können. Zudem lassen sich diese Daten für weitere Anwendungen wie Lohnabrechnung, Kalkulation und Qualitätskontrolle nutzen.

Welche Vorteile bietet der Einsatz eines PPS-Systems?

Effizienz steigern, Kosten senken und die Wettbewerbsfähigkeit verbessern — PPS-Systeme sind nicht nur eine Erleichterung, sondern eine Notwendigkeit, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Allein folgende Vorteile sprechen für sich:

Ein PPS-System hilft Ihnen, schnell die Produktion zu planen. Durch die präzise Vorhersage des Produktionsbedarfs und die sorgfältige Planung der benötigten Materialien und Kapazitäten kann die Ressourcennutzung optimiert werden. Dies führt zu einer Minimierung der Stillstandszeiten und einer Maximierung der Produktionseffizienz. Gleichzeitig trägt eine optimierte Materialwirtschaft dazu bei, Lagerkosten zu reduzieren und die Kapitalbindung zu verbessern, indem Überbestände und Materialengpässe vermieden werden.

Ein weiterer bedeutender Vorteil ist die verbesserte Lieferzuverlässigkeit. Ihr Unternehmen kann seine Liefertermine präziser einhalten, indem es die Produktion genau plant und steuert. Das führt zu mehr Kundenzufriedenheit. Außerdem erhöht die Implementierung eines PPS-Systems die Flexibilität Ihres Unternehmens, indem es eine schnelle Anpassung an Marktveränderungen und unerwartete Ereignisse wie Maschinenausfälle oder Lieferverzögerungen ermöglicht.

Qualitätssteigerung ist ein weiterer wichtiger Vorteil. PPS-Systeme überwachen und steuern kontinuierlich die Produktionsprozesse, um die Qualitätsstandards zu gewährleisten und stetig zu verbessern. Dies führt nicht nur zu einem besseren Endprodukt, sondern stärkt auch Ihre Marktposition.

Kostensenkung durch effizientere Produktionsprozesse ist ebenfalls ein zentraler Aspekt. Die reduzierten Lagerkosten, die verbesserte Materialwirtschaft und die gesteigerte Produktionsleistung resultieren in einer insgesamt kosteneffizienten Produktion.

Die datenbasierte Entscheidungsfindung in PPS-Systemen ist ein weiterer großer Vorteil. Die umfangreichen Daten und Analysen, die das System liefert, unterstützen die Entscheidungsträger bei der Optimierung von Prozessen und der fundierten strategischen Planung.

Schließlich bieten PPS-Systeme eine außergewöhnliche Transparenz und Kontrolle über den gesamten Produktionsprozess, was für Unternehmen mit mehreren Produktionsstandorten besonders vorteilhaft ist. Zum Beispiel behalten PPS-Systeme die Durchlaufzeit immer im Auge. Die Durchlaufzeit bezeichnet die Gesamtzeit, die ein Produkt für die verschiedenen Produktionsstufen benötigt — von Beginn seiner Produktion bis zu seiner Fertigstellung. Durchlaufzeiten sind ein entscheidender Faktor für die Effizienz von Produktionsprozessen und die Lieferfähigkeit von Unternehmen.

Die Standardisierung und Vereinheitlichung von Prozessen, die mit einem PPS-System erreicht werden, tragen zur Konsistenz und Effizienz bei. Nicht zuletzt unterstützen PPS-Systeme durch eine effizientere Nutzung von Ressourcen und Materialien die ökologische Nachhaltigkeit, was in der heutigen Zeit von großer Bedeutung ist.

In welchen Branchen finden PPS-Systeme hauptsächlich Anwendung?

Von den genannten Vorteilen des PPS-Systems (Produktionsplanungs- und Steuerungssysteme) profitieren bereits verschiedene Branchen. Hauptsächlich kommen sie in der Fertigungsindustrie zum Einsatz. Ihre Anwendungsgebiete erstrecken sich jedoch über verschiedene Betriebsgrößen hinweg. Hier sind Beispiele der Hauptbereiche, in denen PPS-Systeme typischerweise eingesetzt werden:

Rundumblick für Produktion & Fertigung
Mit unserem Whitepaper bekommen Sie alle Informationen und Einblicke, die Sie zur Optimierung Ihrer unternehmenseigenen Produktion & Fertigung benötigen!

Ist ein PPS-System für jedes Unternehmen geeignet?

Angesichts der von uns beschriebenen Vorteile fällt Ihnen die Entscheidung für ein PPS-System wahrscheinlich nicht schwer. Aber ist es auch die ideale Lösung für Ihr Unternehmen? Das hängt von verschiedenen Faktoren ab, insbesondere von der Art Ihres Unternehmens, der Größe und der Komplexität der Produktionsprozesse. Hier sind einige Überlegungen, die Ihnen helfen können, diese Frage zu beantworten:

PPS-Systeme sind in erster Linie für Unternehmen konzipiert, deren Schwerpunkt auf Produktion und Fertigung liegt. Denn neben komplexen Produktionsprozessen bieten diese Unternehmen außerdem eine Vielzahl von Produkten an. Reine Dienstleistungsunternehmen oder Handelsunternehmen ohne Fertigung ziehen eher weniger Nutzen aus einem PPS-System.

Große Unternehmen mit umfangreichen Produktionsprozessen profitieren in der Regel am meisten von PPS-Systemen, da sie helfen, komplexe Abläufe zu verwalten und zu optimieren. Kleinere Unternehmen können die Vorteile eines PPS-Systems ebenfalls nutzen, müssen aber die Kosten und den Implementierungsaufwand gegen den potenziellen Nutzen abwägen.

Komplexe Produktionsprozesse erfordern eine sorgfältige Koordination von Materialfluss, Ressourcenzuweisung und Qualitätskontrolle. Ist das in Ihrem Unternehmen der Fall, profitieren Sie erheblich von einem PPS-System. Bei einfacheren Produktionsprozessen ist der Nutzen möglicherweise nicht so offensichtlich.

Einige PPS-Systeme sind sehr flexibel und können an verschiedene Geschäftsgrößen und -arten angepasst werden. Die Wahl des richtigen Systems ist entscheidend beim Wachstum des Unternehmens, um sich hier die notwendige Flexibilität zu bewahren.

Die Implementierung eines PPS-Systems erfordert eine signifikante Investition in Software, Hardware und Schulung. Unternehmen müssen die potenziellen Vorteile eines PPS-Systems gegen die Kosten der Implementierung und des Betriebs sorgfältig abwägen. Schließlich hat diese Entscheidung bedeutende finanzielle und operationale Auswirkungen auf andere Unternehmensbereiche.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die vorhandene IT-Infrastruktur Ihres Unternehmens und das Know-how der Mitarbeiter. Die Einführung eines PPS-Systems kann eine erhebliche Veränderung in der Arbeitsweise bedeuten und erfordert entsprechende IT-Unterstützung und Schulung. Auch für die regelmäßige und fachkundige Wartung des Systems muss gesorgt sein.

Insgesamt ist ein PPS-System für viele, aber nicht für alle Unternehmen geeignet. Es ist wichtig, dass Sie Ihre spezifischen Bedürfnisse und Gegebenheiten sorgfältig analysieren, bevor Sie eine Entscheidung über die Einführung eines PPS-Systems treffen. In manchen Fällen kann eine maßgeschneiderte oder kleinere, spezialisiertere Software-Lösung eine bessere Wahl sein.

Worin liegt der Unterschied zwischen ERP- und PPS-System?

Viele Unternehmen arbeiten mit ERP-Systemen (Enterprise Resource Planning), um Geschäftsprozesse zu optimieren. Ist das ein “besserer” Weg? Schauen wir uns zunächst an, worin sich ERP- und PPS-Systeme unterscheiden.

Beide Systeme sind unverzichtbare Werkzeuge in der modernen Geschäftswelt. Beide zielen darauf ab, die Effizienz und Produktivität eines Unternehmens zu steigern. Ein grundlegender Unterschied liegt in ihrem Anwendungsbereich und ihrer Funktionalität. PPS-Systeme sind speziell auf die Anforderungen von Produktion und Fertigung zugeschnitten und konzentrieren sich auf die Optimierung von Produktionsprozessen.

ERP-Systeme hingegen bieten eine ganzheitliche Lösung für die Verwaltung aller Geschäftsbereiche Ihres Unternehmens. Sie integrieren nicht nur die Produktionsplanung und -steuerung, sondern auch Module für Finanzwesen, Personalwesen, Vertrieb, Einkauf und Lagerverwaltung. Diese Systeme ermöglichen eine effiziente Koordination verschiedener Unternehmensfunktionen, was zu einer verbesserten Entscheidungsfindung und optimierten Geschäftsabläufen führt. ERP-Systeme sind branchenübergreifend einsetzbar und bieten den Vorteil, dass sie nicht nur für Produktionsunternehmen, sondern auch für Dienstleistungsunternehmen, Bildungseinrichtungen und viele andere Organisationen geeignet sind.

Ein weiterer Unterschied liegt in der Flexibilität und Erweiterbarkeit der Systeme und der daran angeschlossenen Software. Während PPS-Systeme oft als eigenständige Lösungen eingesetzt werden, sind ERP-Systeme in der Regel modular aufgebaut und können mit zusätzlichen Modulen erweitert werden, um spezifische Anforderungen eines Unternehmens abzudecken. Dies macht ERP-Systeme besonders anpassungsfähig und zukunftssicher.

Für welches System Sie sich letztendlich entscheiden, hängt von den spezifischen Bedürfnissen und Zielen Ihres Unternehmens ab. Gerne stehen wir Ihnen bei Fragen mit einer persönlichen Beratung zur Seite. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Inwiefern kann microtech Ihr Unternehmen mit einem PPS-System unterstützen?

Das ERP-System von microtech bietet Ihnen einen integrierten, ganzheitlichen Ansatz zur Optimierung Ihrer Unternehmensprozesse. Das Modul Produktionsplanung und -steuerung ist Bestandteil unserer Software-Lösung für Produktion & Fertigung und lässt sich ohne Weiteres in das ERP-System von microtech implementieren. Unser ERP-System kann Ihre Produktionsprozesse zudem in diesen Bereichen unterstützen.

microtech Unterstützungsmöglichkeiten beim PPS-System microtech Unterstützungsmöglichkeiten beim PPS-System

  • Integrierte Produktionsplanung: Die genaue Planung und Prognose des Materialbedarfs, basierend auf historischen Daten und Produktionsplänen, ist entscheidend für Ihre Produktionsplanung. Das ERP-System ermöglicht es, Produktionsaktivitäten präzise zu planen und auf die Verfügbarkeit von Materialien abzustimmen.
  • Effiziente Steuerung der Produktion: Durch Echtzeit-Überwachung von Lagerbeständen und automatische Bestellvorschläge wird sichergestellt, dass alle notwendigen Materialien für die Produktion rechtzeitig verfügbar sind. Dies hilft, Produktionsverzögerungen zu vermeiden und die Effizienz der Produktionsprozesse zu steigern.
  • Optimierung der Lagerhaltung: Die fortschrittlichen Funktionen für Bestandsmanagement tragen zur Reduzierung von Lagerkosten und zur Vermeidung von Überbeständen bei, was direkt die Produktionsplanung und -steuerung beeinflusst, indem es die Materialverfügbarkeit optimiert.
  • Automatisierung von Beschaffungsprozessen: Die Automatisierung im Beschaffungswesen entlastet Ihre Produktionsplanung, indem sie sicherstellt, dass benötigte Materialien und Komponenten ohne manuellen Aufwand rechtzeitig beschafft werden.
  • Zentralisierter Informationsfluss: Die Integration des ERP-Systems mit anderen Unternehmens-Systemen wie CRM und Modulen für Finanzbuchhaltung, Logistik & Versand sowie E-Commerce ermöglicht einen reibungslosen Informationsfluss. Dies erleichtert die Koordination zwischen verschiedenen Abteilungen, was für eine effektive Produktionsplanung und -steuerung unerlässlich ist.
  • Datenanalyse und Berichterstattung: Die Analyse-Tools unseres ERP-Systems bieten Ihnen wertvolle Einblicke in Produktionskennzahlen wie Durchlaufzeiten und Bestellgenauigkeit. Diese Daten können genutzt werden, um die Produktionsprozesse kontinuierlich zu verbessern und effizienter zu gestalten.
Insgesamt ermöglicht Ihnen das ERP-System von microtech eine nahtlose Integration der Produktionsplanung und -steuerung in andere Bereiche der Produktion und Fertigung, wodurch Ihr Unternehmen seine Produktionseffizienz erhöhen, die Reaktionsfähigkeit verbessern und letztendlich ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern kann.

Die USPs von microtech — nicht nur in Produktion und Fertigung

Unser ERP-System bietet eine umfassende Software-Lösung, mit der Sie Ihre Produktionsprozesse stets im Auge behalten können. Das microtech ERP punktet außerdem bei der Optimierung sämtlicher Unternehmensprozesse. Das heißt konkret: Sie haben EIN System, das ALLE Lösungen für einen effizienten Ablauf sämtlicher Prozesse aus unterschiedlichen Abteilungen abdeckt und das Ganze maßgeschneidert auf Ihre Bedürfnisse und Anforderungen.


Die USPs des microtech ERP-Systems auf einen Blick:

  • automatisierte Prozesse
  • leistungsstarke Tools
  • nahtlose Integration in andere Systeme
  • Anpassungsfähigkeit und Flexibilität
  • genaue Datenanalyse in Echtzeit
  • fortschrittliche Funktionen

Fazit: Produktionsprozesse bis ins Kleinste optimiert dank PPS-System

Mit einem modularen Aufbau, der die Funktionen Produktionsplanung, -steuerung sowie Qualitätsmanagement und Datenanalyse integriert, sind PPS-Systeme flexibel genug, um sich an die individuellen Bedürfnisse verschiedener Fertigungsunternehmen anzupassen. Die Vorteile sind vielfältig: von der Optimierung der Lagerhaltung über verbesserte Lieferzuverlässigkeit bis hin zu qualitativ hochwertigen Endprodukten.

Der Vergleich zwischen ERP- und PPS-Systemen zeigt, dass ERP-Systeme eine ganzheitlichere Lösung bieten, die über die Produktionsplanung und -steuerung hinausgeht und verschiedene Geschäftsbereiche integriert. Die Auswahl zwischen beiden Systemen sollte auf den individuellen Bedürfnissen und Zielen Ihres Unternehmens basieren.

Die Unterstützung von microtech bei der Implementierung eines PPS-Systems bietet Unternehmen eine Reihe von Vorteilen: Wegen der integrierten Produktionsplanung, effizienten Steuerung, Optimierung der Lagerhaltung, Automatisierung der Beschaffungsprozesse und einer verbesserten Datenanalyse ermöglicht das ERP-System von microtech eine nahtlose Integration und Optimierung der Produktionsprozesse.

Lust auf mehr?
Mit dem ERP-System von microtech können sämtliche unternehmensrelevanten Themen unter einem Dach geparkt werden. Einfach und unkompliziert und alles aus einer Hand. Sprechen Sie mit unseren Experten. Gemeinsam finden wir die für Sie passende Lösung.

Ihnen gefällt dieser Beitrag? Teilen Sie ihn jetzt!

Sie haben eine Frage?

Telefon
Anfrage senden
Livechat

Sie haben eine Frage?

Telefon
Anfrage senden
Livechat
Suche